News - Detail

20.12.2018 Donnerstag  Fackelschwimmen und ein großes Grünkohlessen

Noch ist's warm: Start am Sande

Es wird frischer: Ständchen am Pferdemarkt

Nu is dat aber richtig frisch: Singen im Hafenbecken

Kalt, aber zufrieden: MdB Oliver Grundmann

Wieder warm: Glühwein und Apfelpunsch gibt's bei Kamerad Müller

Heiß ist der Grünkohl der Niedersachsen

Stader Retter singen zusammen mit dem Stader Bundestagsabgeordneten Weihnachtslieder für Stader Bürger und Besucher

Am 3. Adventssamstag gehen wir traditionell schwimmen. Nein, nicht warm und kuschelig im Stader Solemio, sondern kalt und frostig im Stader Hafenbecken. Wenn rund 30 Fackelträger singend über den Weihnachtsmarkt laufen, dann handelt es sich mal wieder um das beliebte Fackelschwimmen der DLRG Stade. 

Dem Stader offenbart sich dabei eine merkwürdige Szenerie: Grell leuchtende Einsatzfahrzeuge parken Am Sande, es steigen Neoprengestalten mit Weihnachtsmützen aus. Unter einer dieser Mützen befindet sich auch erstmalig der Stader Bundestagsabgeordnete Oliver Grundmann (CDU), der anfragte, ob er einfach einmal mitschwimmen und –singen dürfe. Und so zwängte sich der Bundestagsparlamentarier wie alle in einen hautengen Anzug, wobei sich die bereitgestellten Neoprenschuhe als deutlich zu eng erwiesen. Frei nach dem Motto „Ein MdB kennt keinen Schmerz“ spazierte unser Volksvertreter singend durch die Holzstraße über den Pferdemarkt bis hinunter zum Fischmarkt, wo bereits zahlreiche Zuschauer warteten. Unterstützt wurden die Retter beim Singen von den Ehrenamtlichen der „Wilhelmine“, die auf dem „Ewer Willi“ mitsangen. 

Der Wasserstand erwies sich in diesem Jahr als äußerst niedrig. Musste man im Dezember 2017 während des Singens noch schwimmen, konnten die diesjährigen Sänger bequem stehen. Da die Zuschauerzahlen steigen und sich die Besucher bis knapp zum Schwedenspeicher hin ein Plätzchen zum Schauen suchen, gehen oder schwimmen die Fackelträger seit einigen Jahren grundsätzlich in Richtung des Museums, um auch den dortigen Gästen ein Ständchen zu bringen. Dass die Fackelträger nicht die betörenden Klänge eines Heintje Simons zustande bringen, ist dem hartgesottenen Stader inzwischen wohlbekannt. Freudig nahmen die Schwimmer der DLRG und Stader Feuerwehr jedoch zur Kenntnis, dass sich „Erwin, der dicke Schneemann“ inzwischen einer besonderen Beliebtheit erfreut und dass tatsächlich Zugaben gefordert wurden. Vielen Dank allen Staderinnen und Stadern für euren Besuch. Wir retten gerne für euch – und wir singen gerne für euch!

Das Fackelschwimmen, so viel Spaß es allen Teilnehmenden auch macht, ist jedoch „nur“ der einleitende Programmpunkt zur vereinsinternen Feier, dem großen Grünkohlessen. Während sich die Schwimmer an dem von den Kameraden Lars Müller und Tobias Breuer bereitgestellten Glühwein aufwärmten, um danach ins Solemio zum Duschen gefahren zu werden, kochten bereits drei dekorierende Niedersachsen in der DLRG-Unterkunft fantastischen Grünkohl samt Kohlwürsten, Kassler und Speck. Rund 120 hungrige Mitglieder und Förderer der DLRG hatten sich angekündigt, um zum Jahresende mit den Kameradinnen und Kameraden Weihnachten zu feiern. Unter ihnen befanden sich auch die Stader Bürgermeisterin Nieber (SPD) und der Bützflether Ortsbürgermeister Hartlef (CDU). 

Der ganz harte Kern feierte bis in die frühen Morgenstunden und sah am kommenden Aufräumvormittag dementsprechend aus, als hätte er die Nacht mit seiner Fackel im Hafenbecken verbracht. Daher gilt ein besonderer Dank allen Kameradinnen und Kameraden, die geholfen haben, das Fackelschwimmen auch in diesem Jahr vom Aufbau über das Schälen von 40 kg Kartoffeln bis zum Aufräumen zu einer rundum gelungenen Veranstaltung zu machen. 

Wir danken euch sehr! Ohne euch liefe nichts! In diesem Sinne wünscht euch und auch allen Staderinnen und Stadern ein gesegnetes Weihnachtsfest:

 

Euer Vorstand

 

Kategorie(n)
Allgemein

Von: Markus Scheliga

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an Markus Scheliga:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden