News - Detail

25.06.2019 Dienstag  Landwirt in Grafel ertrunken

Sonarsuche wird vorbereitet

Boot wird für Sonarsuche vorbereitet

Traktor der vermissten Person

Taucher machen sich startklar

Taucher machen sich startklar

Kameraden der Feuerwehr bereit zur Suche

DLRG und Feuerwehren rücken mit Tauchern aus

Um 14:26 Uhr wurde ein Alarm ausgelöst, welcher die Einsatzkräfte in den Nachbarlandkreis Rotenburg führte. Eine Person wurde an einem See als vermisst gemeldet. Neben der DLRG Stade und Buxtehude rücketen auch mehrere Feuerwehren zum Einsatzort raus. Nach der Ankunft stellte sich vor Ort heraus, dass ein älterer Landwirt als vermisst gemeldet wurde. Zuvor hatte bereits ein Rettungshubschrauber die nähere Umgebung abgesucht. Die vor Ort befindliche Polizei gab an, dass der Mann bereits am Vormittag mit seinem Traktor und einem kleinen Schlauchboot zu der Sandkuhle gefahren sei, um dort zu paddeln. Das Gelände sei eigentlich abgesperrt, jedoch besitze der Landwirt für das Tor einen Schlüssel und gehe dort auch des Öfteren zum Paddeln, so ein Polizeibeamter.

Das kleine Boot sowie einige Kleidungsstücke wurden schnell entdeckt, weshalb anzunehmen war, dass sich die vermisste Person irgendwo im bis zu 15 Meter tiefen Wasser befindet. Taucher der DLRG und der Stader Feuerwehr gingen somit gegen 15:40 Uhr in das Wasser, während die mitgebrachten Boote zwecks Sonarsuche vorbereitet wurden. Nach einigen Minuten fand ein Taucher der Feuerwehr bereits das Handy des Landwirts und kurz darauf den vermutlich seit Stunden im Wasser liegenden Leichnam. Der Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. 

Nach rund einer Stunde vor Ort war der Einsatz beendet und die Rettungskräfte kehrten in die Unterkunft zurück. 

Kategorie(n)
WRD / KatS

Von: Markus Scheliga

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an Markus Scheliga:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden