News - Detail

13.10.2019 Sonntag  Kleinkind von AIDA PERLA geholt

Die PERLA-Besatzung erwartet die DLRG-Rettungskräfte

Foto von Daniel Beneke (Stader Tageblatt): Die Patientin kommt in Stadersand an

Anfahren an die AIDA

Positionen der Beteiligten

Schiffsarzt ordnet sofortige Ausschiffung an

Am gestrigen Sonnabend erreichte die Ortsgruppe der DLRG Stade eine Einsatzmeldung, dass es einen medizinischen Notfall auf der AIDA PERLA gebe. Sofort rückten die Rettungskräfte nach Stadersand aus, um dort die Besatzung eines Johanniter-Rettungswagens zu übernehmen. Die Stader DLRG-Retter fuhren mit den drei Johannitern augenblicklich in Richtung Kreuzfahrtschiff los, welches bei langsamer Fahrt Stadersand passierte. Unser Motorrettungsboot KIEK UT legte somit längsseits an der AIDA an, damit die Rettungskräfte an Bord gehen konnten. Währenddessen wartete das Boot der Stader Feuerwehr, die HENRY KÖPCKE, auf den Arzt, welcher jedoch erst aus Buxtehude nach Stadersand kommen musste. 

An Bord der AIDA stellte sich heraus, dass ein kleines Mädchen unter Atemproblemen litt und bereits im Bordhospital behandelt wurde, wobei der behandelnde Bordarzt jedoch letztlich die sofortige Ausschiffung anordnete. Da das Kleinkind als transportfähig eingestuft wurde, übernahm die KIEK UT-Besatzung Mutter und Kind und fuhr in Richtung Stadersand zurück. Unterwegs stieg der inzwischen eingetroffene Arzt noch auf der Elbe von der HENRY KÖPCKE auf das DLRG-Boot um, um sich dort um die kleine Patientin zu kümmern. In Stadersand wurde das Mädchen schließlich mit seiner Mutter in den Rettungswagen verbracht und zur weiteren Behandlung in die Klinik gefahren. 

Dieses war bereits der vierte Einsatz im Bereich der Elbe, bei dem es einen Notfall auf einem aus Hamburg kommenden Kreuzfahrtschiff ging. Aus diesem Grund hatte AIDA CRUISES die Rettungskräfte der DLRG und der Feuerwehr erst kürzlich auf eben jene PERLA zwecks einer weiterführenden Rettungseinweisung eingeladen. Die Zusammenarbeit der Stader Rettungskräfte, hier der DLRG, Feuerwehr und Johanniter, funktionierte erneut reibungslos. 

Kategorie(n)
WRD / KatS

Von: Markus Scheliga

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an Markus Scheliga:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden