News - Detail

04.05.2013 Samstag  Gekentertes Segelboot

Einsatzkräfte vor gekentertem Segler.

Einsatztaucher bei der Arbeit.

Das Segelboot wird aufgerichtet.

Das Segelboot schwimmt wieder und wird in den Hafen verbracht.

Sturmböen bringen Segler zum Kentern.

Trotz des sonnigen Wetters am 4. Mai, wehte ein starker Wind mit bis zu 6 Bft., der ein 7 Meter langes Segelboot zwischen den Tonnen 114 und 116 zum Kentern brachte. Von den DLRG Rettungswachen Stadersand, Lühe/Wisch und Wedel liefen die Rettungsboote aus. Der 43 jährige Skipper wurde aufgenommen und leicht verletzt dem Rettungsdienst zur Versorgung übergeben.

Anschließend wurde das durchgekenterte Boot von inzwischen alarmierten Tauchern der DLRG Ortsgruppe Stade und der Feuerwehr aufgerichtet und von Bord des Stader Motorrettungsboot "DLRG Kiek Ut" ausgepumpt. Das nun wieder schwimmfähige Boot wurde in den Haseldorfer Hafen geschleppt.

Kategorie(n)
WRD / KatS

Von: Christian Hellwege

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an Christian Hellwege:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden