News - Detail

30.07.2013 Dienstag  Segeljolle kentert auf der Elbe

MRB Kiek Wiet an der Einsatzstelle

Havarist im Schlepp

Am Dienstagvormittag gegen 11:30 Uhr wurden die Helfer der Ortsgruppe Stade zu einer gekenterten Segeljolle auf der Elbe in Höhe Tonne 95 alarmiert.

Nur wenige Minuten nach der Alarmierung rückten die beiden in Stadersand stationierten Motorrettungsboote der DLRG Stade zur Einsatzstelle aus. Der havarierte Segler konnte nach kurzer Suche im Bereich der Elbinsel Schwarztonnensand, kurz vor der Einfahrt zum Hafen Barnkrug, ausfindig gemacht werden.

Eine noch beim Boot im Wasser treibende Person konnte durch die Besatzung des Good Will gerettet werden und wurde zur weiteren Versorgung an den Rettungsdienst im Bützflether Industriehafen übergeben.

Das zweite Besatzungsmitglied der Jolle war nach der Havarie an Land geschwommen und konnte nicht unmittelbar ausgemacht werden. Nach kurzer Suche wurde die zweite Person unverletzt an Land gefunden.

Das havarierte Segelboot wurde zusammen mit den Helfern der Freiwilligen Feuerwehr Stade aufgerichtet, gelenzt und anschließend in den Ruthenstrom geschleppt.  

Kategorie(n)
WRD / KatS

Von: Christian Schaarschmidt

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an Christian Schaarschmidt:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden