News - Detail

23.07.2014 Mittwoch  Motorboot überschlägt sich auf der Elbe

Havarist im Schlepp

Havariertes Thundercat

Am gestrigen Mittwochabend gegen 21.00 Uhr wurden die Helfer DLRG Stade und der freiwilligen Feuerwehr Stade zu einem Wasserrettungseinsatz auf der Elbe alarmiert.

Ein Seeschiff hatte auf der Elbe, in Höhe Bassenfleth vor dem ehemaligen Kraftwerk, ein gekentertes Boot gemeldet. Das Motorboot hatte sich überschlagen und der Skipper wurde aus dem Boot ins Wasser geschleudert.

Vermutlich wollte der Sportbootfahrer mit seinem Thundercat, einem kleinen Zweirumpf-Schlauchboot mit vergleichsweise großem Außenborder, die Wellen des Schiffes mit hoher Geschwindigkeit durchfahren. Dabei überschlug sich das Boot.

Die Besatzung des DLRG Motorrettungsboot Kiek Ut konnte den Mann und sein Boot vor der Schwingemündung ausmachen und an Bord nehmen. Der unverletzte Bootsführer hatte zwischenzeitlich bereits versucht, das Boot selber wieder klar zu machen.

Der Havarist wurde durch die Helfer der DLRG in den Motoryachtclub geschleppt.

Kategorie(n)
WRD / KatS, Allgemein

Von: Christian Schaarschmidt

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an Christian Schaarschmidt:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden