News - Detail

02.12.2014 Dienstag  DOW spendet 5000 Euro für Schulprojekt der DLRG Stade

Übergabe der Spenden

Am 7. November 2014 wurde der DLRG-Ortsgruppe Stade im feierlichen Rahmen eine Spende in Höhe von 5000 Euro übergeben. 

Jahr für Jahr spendet der Stader Chemieriese DOW CHEMICAL bis zu 100.000 Euro für ortsansässige Vereine und Projekte. In diesem Jahr wurden aus rund 50 Bewerbungen 14 lokale Projekte gefördert, darunter das DLRG-Projekt "Stader Schüler retten Leben".


Die Förderung ermöglicht es der DLRG, Kooperationen mit den Stader Schulen einzugehen und Schülerinnen und Schüler mithilfe neuester Ausbildungsmaterialien und Rettungsmittel zu Rettungsschwimmern auszubilden. Die Schüler können, sofern sie das Rettungsschwimmabzeichen Silber bestehen, 16 Jahre alt sind und einen Erste-Hilfe-Kurs absolvieren, in den "Zentralen Wasserrettungsdienst Küste" (ZWRD-K) eingeführt werden und dann direkt im Küsteneinsatz dort Leben retten, wo in diesem Sommer 2014 etliche Menschenleben verloren gingen. Alleine im Juli - Fernsehen und Zeitungen berichteten nahezu täglich - kamen in deutschen Gewässern laut der DLRG Schleswig-Holstein 95 Menschen ums Leben. Dieses von der DOW unterstützte Projekt soll helfen, Jugendliche für den ehrenamtlichen Wasserrettungsdienst zu gewinnen und diese mit den nun anzuschaffenden Materialien dem Einsatz entsprechend auszubilden. Den Beginn macht hier das Stader Gymnasium Athenaeum, wo nach den Halbjahreszeugnissen die erste Rettungsschwimmer-AG starten wird. 


Begleitet wird das Projekt vom DOW-Mitarbeiter Herrn Richard Krüger, der seinerseits auf Erfahrungen als Einsatztaucher zurückblicken und so zu diesem Projekt beitragen kann. Ihm und dem auswählenden Gremium der DOW gilt unser herzlicher Dank für die Unterstützung dieses Vorhabens. 

Kategorie(n)
WRD / KatS, Ausbildung

Von: Markus Scheliga

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an Markus Scheliga:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden