News - Detail

22.12.2014 Montag  Tragischer Verkehrsunfall in Ritsch

Pkw im Graben

Pkw im Graben

Überblick Einsatzstelle

Am heutigen späten Nachmittag gegen 16:15 wurden die Helfer der DLRG Ortsgruppe Stade zu einem tragischen Verkehrsunfall nach  Drochtersen-Ritsch alarmiert.

Ein 48-jähriger Fahrer eines Opel Corsa aus Assel hatte bei einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 28 einen im Seitenraum befindlichen Fußgänger erfasst und schleuderte mit diesem zusammen in einen wasserführenden Graben. Der Fußgänger wurde durch die Wucht des Aufpralls so schwer verletz, dass er vermutlich sofort tot war, der Corsafahrer wurde in seinem auf dem Kopf im Graben liegenden Fahrzeug eingeschlossen und konnte sich nicht mehr selbst befreien.

Die sofort eingesetzten Kräfte der Feuerwehren aus Assel und Drochtersen rückten mit ca. 30 Feuerwehrleuten am Einsatzort an, diese drehten den Corsa um und konnten den Fahrer aber nur noch leblos aus dem Auto befreien.

Der Stader Notarzt und die Besatzungen der eingesetzten Rettungswagen konnten die verunglückten nicht mehr reanimieren, beide verstarben noch an der Unfallstelle.

20 Rettungskräfte der DLRG aus Drochtersen und Stade sowie Feuerwehrleute der Ortswehr Stade rückten zusätzlich an der Einsatzstelle an, Strömungsretter und Taucher der DLRG suchten gemeinsam mit der Feuerwehr rund um das Unfallauto nach weiteren Personen, konnten aber glücklicherweise keine weitere Autoinsassen finden.

Die Kreisstraße 28 musste für die Rettungs- und Bergungsarbeiten sowie die Unfallaufnahme für ca. 3 Stunden voll gesperrt werden.

(Fotos: Polizei Stade)

Kategorie(n)
WRD / KatS

Von: Christian Schaarschmidt

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an Christian Schaarschmidt:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden