News - Detail

18.02.2015 Mittwoch  Lehrscheinfortbildung bei FALCK

Am Samstag, dem 14. Februar, machten sich die Ausbilder der Ortsgruppe Stade auf den Weg nach Bremerhaven, um bei der Firma FALCK SAFETY SERVICES Neues im Bereich der Wasserrettung zu lernen und gleich im Wasser zu erproben.

Um 8:00 Uhr machten sich die ehrenamtlichen Helfer auf den Weg, um ihre Fortbildung dort zu beginnen, wo sonst Hubschrauberbesatzungen und Bohrinselpersonal professionell geschult wird. Nach der theoretischen Einführung in dem medizinischen Bereich der Aus- und Unterkühlung im Wasser ging es dann auch gleich im Anschluss ins lediglich 21 Grad kalte Nass.

Geschützt durch Neopren- und Überlebensanzüge wurden verschiedene Szenarien durchlaufen. Beeindruckend erschien dabei die Trainingshalle, in der durch Abdunklung, Windrotoren, Wasserschläuche, ein Stroboskop, eine Wellenanlage und Lautsprecher eine fast realistische Unwettersituation mit Blitz, Donner, Regen und Sturm simuliert werden konnte.

Trainiert wurden das Verlassen eines Schiffes durch den Sprung ins Wasser, das korrekte Verhalten im Wasser als Einzelperson, aber auch als Gruppe, die sinnvollste und sicherste Fortbewegungsart im Wasser, um zu einer Rettungsinsel zu gelangen, das Umdrehen dieser Insel bei Fehllage und das Besteigen sowie Herauswinschen durch eine Helikopterbesatzung, das Ganze natürlich nachts im simulierten Gewittersturm.

Obwohl die Ortsgruppe in erster Linie auf der Elbe für Sicherheit sorgt, war diese Hochsee-Simulation überaus lehrreich. Unser Dank gilt den kompetenten FALCK-Instruktoren Christian und Thorsten, welche die Ausbilder des Bezirks Stade äußerst kurzweilig in den Möglichkeiten der Hochseerettung und des Überlebens im Offshore-Notfall unterwiesen haben. Selbstverständlich sind die beiden FALCK-Angestellten ebenfalls ehrenamtlich in der DLRG tätig.

Kategorie(n)
Allgemein

Von: Markus Scheliga

zurück zur News-Übersicht