Einsatztagebuch

zur Übersicht

Einsatz Ertrinkungsunfall (Mi 01.07.2015)
Personensuche im Burggraben

Einsatzart:Ertrinkungsunfall
Einsatztyp:SEG-Einsatz
Einsatztag:01.07.2015 - 01.07.2015
Alarmierung:Alarmierung durch Leitstelle
am 01.07.2015 um 16:13 Uhr.
Einsatzkräfte eingetroffen um 16:18 Uhr
Einsatzende:01.07.2015 um 16:45 Uhr
Einsatzort:Stade, Burggraben zw. Bahnhof und Salztorscontrescarpe
Einsatzauftrag:Suchen und Retten der Person.
Einsatzgrund:Ein junger Mann ist nach dem Sprung in den Burggraben nicht wieder aufgetaucht.
Eingesetzte Kräfte
  • 1 Einsatzleiter DLRG
  • 1 Taucheinsatzführer
  • 3 Einsatztaucher
  • 2 Strömungsretter
  • 6 Wasserretter
1/1/11/13
Eingesetzte Einsatzmittel - sonstige Fahrzeuge (sonst. Fzg) - 76/17/1 - STD J 7617

Kurzbericht:

Am 01. Juli gegen 16:10 Uhr wurden die Helfer der DLRG Stade und der freiwilligen Feuerwehr Stade zu einer Personensuche am Burggraben alarmiert. An der Salztorcontrescarpe in Höhe der alten Post war ein junger Mann ins Wasser gesprungen und nicht wieder aufgetaucht.
Nachdem die Freunde des Mannes  das Unglück bemerkten, riefen sie die Rettungskräfte. Da die Verkehrslage im Bereich der Innenstadt eine schnelle Anfahrt zum Gerätehaus und anschließend zum Einsatzort nahezu unmöglich machten, entschieden sich zwei Kameraden der DLRG Stade direkt zum Einsatzort zu fahren. Nur fünf Minuten nach der Alarmierung waren die beiden Helfer vor Ort.
Dort angekommen begannen sie im Wasser schwimmend nach dem Vermissten zu suchen um ihn so im ca. 2m tiefen trüben Wasser ausfindig zu machen. Etwa 20 Minuten nach dem Untergehen konnten sie den Vermissten im Wasser lokalisieren. Die zu diesem Zeitpunkt am Einsatzort eintreffenden ersten Einsatzkräfte unterstützten die beiden DLRG Kameraden bei der Bergung des Verunfallten.
Der ebenfalls alarmierte Rettungsdienst begann nach der Bergung umgehend mit Wiederbelebungsversuchen. Der Verunfallte kam anschließend unter Reanimationsbedingungen ins Elbe Klinikum Stade.