News - Detail

E-Mail an Christian Schaarschmidt:

Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden

14.07.2017 Freitag Ankerbergung Grauerort - Reede

Am vergangenen Freitag konnte endlich ein Einsatz abgeschlossen werden, der die Helfer der DLRG Ortsgruppe Stade e.V. seit Ende März immer wieder beschäftigt hatte.

Am 30. März gegen 20:30 Uhr hatte ein Tanker im Bereich der Reede Grauerort seinen Anker verloren. Da dieser ein potentielles Risiko für andere Schiffe darstellte, wurde die Suche und Bergung des Ankers durch das Wasser-Schifffahrtsamt angeordnet und die DLRG Ortsgruppe Stade um Unterstützung gebeten.

Leider gab es keine Informationen über den genauen Ort des Verlustes, so dass der DLRG immer wieder neue Suchgebiete zugewiesen wurden. Die Suche des Ankers erfolgte dann mit Hilfe von Side-Scan-Sonar Geräten der DLRG Ortsgruppe Stade und Drochtersen. Die bei der Suche endeckten Verdachtspunkte wurden durch die Taucher der DLRG Stade überprüft.

Am 1. Juli wurde das letzte Suchgebiet mit dem Kiek Ut abgefahren und ein Sonarplot erstellt. Bei der Auswertung ergaben sich zahlreiche Verdachtspunkte, die alle auf dieselbe Position hindeuteten.

Bei der Kontrolle des Bereiches, wurde am 14. Juli der Anker durch die Stader Taucher gefunden. Aufgrund der Größe und des Gewichts des Ankers wurde beschlossen diesen mit dem Schlepper Bützfleth zu bergen.

Die DLRG Taucher befestigten hierfür eine Schlepptrosse am Anker und übergaben das zweite Ende an die Bützfleth. Diese schleppte den Anker in den Bützflether Nord-Hafen, wo er dann mit einem Hafenkran an Land gehoben wurde.

Der Fundort des Ankers befand sich im Reede-Gebiet „Grauerort“ und lag auf ca. 12m Wassertiefe.

Kategorie(n)
WRD / KatS

Von: Christian Schaarschmidt

zurück zur News-Übersicht