News - Detail

24.07.2018 Dienstag Tierbergung in der Elbe – 9 Schafe ertrunken

Kiek Ut im Einsatz

ELW am Einsatzort

Unglücksort

Am Sonntagmittag wurden die Helfer der DLRG Ortsgruppe Stade und der freiwilligen Feuerwehr zu einem Einsatz auf der Elbe alarmiert. Besorgte Passanten hatten die Feuerwehr- und Rettungsdienstleitstelle (FRL) in Stade alarmiert, nachdem sie mehrere Schafe in der Elbe bei Abbenfleth gesichtet hatten. 

Wenige Minuten nach der Alarmierung rückten beide Stader DLRG Boote vom Anleger in Stadersand Richtung Abbenfleth aus. Schon auf der Anfahrt entdeckten die Besatzungen erste Schafe im Bereich des Hauptfahrwassers. Nachdem die toten Schafe an Bord gesichert waren, wurde der gesamte Bereich vom Industriehafen Bützfleth bis Abbenfleth abgesucht. Insgesamt konnten die Helfer 9 tote Schafe ausmachen und an Bord der Boote sichern.

Der durch die Einsatzleitung in Kenntnis gesetzte Schäfer konnte nach ca. 1,5 Stunden die 9 Kadaver übernehmen. 

Ob die Tiere beim Trinken an der Elbe durch Wellen überrascht wurden, oder ob sie durch etwas aufgescheucht wurden und in Panik in die Elbe geraten waren, konnte vor Ort nicht geklärt werden.

Kategorie(n)
WRD / KatS

Von: Christian Schaarschmidt

zurück zur News-Übersicht

E-Mail an Christian Schaarschmidt:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden