Kontakt

Nimm Kontakt auf

Vollständige Liste der Ansprechpartner der DLRG Ortsgruppe Stade e.V. findest du hier.

Kontakt-Icon

Kontakt

Du hast Fragen, Kommentare oder Feedback – tritt mit uns in Kontakt.

Newsletter-Icon

Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an!

Einsatztagebuch

Einsatz Bootsunfall (Mo 15.06.2020)
41767: Sportboot unter Schüttgutfrachter getrieben

Einsatzart:
Bootsunfall
Einsatztyp:
WRD mobil
Einsatztag:
15.06.2020 - 15.06.2020
Alarmierung:
Alarmierung per Leitstelle
am 15.06.2020 um 21:33 Uhr
Einsatzende:
15.06.2020 um 23:15 Uhr
Einsatzort:
Industriehafen Bützfleth
21:40:00
Einsatzauftrag:
Havaristen freischleppen, sichern und in den nächsten Hafen schleppen
Einsatzgrund:
Yacht unter Bulker gefahren, kein Wassereinbruch, Personen an Bord,
keine verletzt, 4 Personen an Bord, WSP vor Ort
Eingesetzte Kräfte
1/2/21/24
  • 1 Einsatzleiter DLRG
  • 1 Gruppenführer
  • 1 Taucheinsatzführer
    (nicht aktiv eingegriffen)
  • 2 Bootsführer
  • 3 Einsatztaucher
    (nicht aktiv eingegriffen)
  • 2 Signalmann
  • 14 Wasserretter
    (nicht aktiv eingegriffen)

Kurzbericht:

Einsatz am Abend: Ein sieben Meter langes Sportboot mit drei Personen an Bord ist nach einem Maschinenausfall unter das am Industriehafen Bützfleth liegende Schiff "Yangtze Xing Zhong" aus Hongkong getrieben. Die Besatzung des Bootes konnte sich nicht mittels eigener Kraft aus dieser Lage befreien.
Nach dem Eintreffen des DLRG-Bootes "Good will" hat die Besatzung kurz die Lage geklärt, anschließend mit dem Eigner eine Schleppverbindung hergestellt und den Havaristen unter dem Schiff herausgeschleppt. Alle Besatzungsmitglieder waren zum Glück bis auf einen leichten Schock unverletzt und das Boot hatte bei der Havarie nur leichte Schäden erlitten. Zur Aufnahme des Unglücks durch die Wasserschutzpolizei wurde das Boot in den Bützflether Nordhafen geschleppt. Nach der Aufnahme des Unfallhergangs und der Personalien wurde es letztlich noch vom "Good will" in den Abbenflether Hafen überführt. Um 23:15 Uhr war das inzwischen 33 Jahre alte Motorrettungsboot dann wieder einsatzbereit am Anleger in der Schwinge. 
Wir danken den Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr für die Unterstützung sowie für die bereitgestellten Bilder.

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing