Kontakt

Nimm Kontakt auf

Vollständige Liste der Ansprechpartner der DLRG Ortsgruppe Stade e.V. findest du hier.

Kontakt-Icon

Kontakt

Du hast Fragen, Kommentare oder Feedback – tritt mit uns in Kontakt.

Newsletter-Icon

Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an!

WRD / KatS

Vermisste Jetskifahrer

Veröffentlicht: Sonntag, 02.08.2020
Autor: Christian Hellwege
Nächtlicher Einsatz auf der Elbe

Vermisste Jetskifahrer zur Unterstützung Leitstelle West

Um kurz nach 1 Uhr löste die Rettungsleitstelle Stade einen Vollalarm aller an der Wasserrettung im Landkreis Stade beteiligten Einsatzkräfte aus. Neben den Kräften der DLRG Stade wurden gemäß der Alarm- und Ausrückordnung auch die Kameraden der DLRG-Ortsgruppen Buxtehude, Drochtersen und Horneburg/Altes Land, der Einsatzleitwagen des DLRG-Bezirks Stade und die an der Wasserrettung im Landkreis beteiligten Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren zur Unterstützung der sich bereits im Einsatz befindlichen Einsatzkräfte der DLRG und Freiwilligen Feuerwehr aus Schleswig-Holstein in Höhe Tonne 87 auf der Elbe alarmiert. In der Einsatzmeldung wurden die Helfer auf die Suche nach zwei vermissten Jetskifahrer vorbereitet. 

Jetskis sind im allgemeinen unbeleuchtete, sehr kleine Fahrzeuge, die nach Einbruch der Dämmerung nur sehr schwer auszumachen sind. Weiterhin bestand die berechtigte Vermutung, dass die vermissten Personen sich nicht mehr an oder auf ihrem Fahrzeug, das ihnen zumindest Auftrieb geboten hätte, befanden.

Erfahrung, Intuition und Glück haben es der Besatzung des Stader DLRG-Motorrettungsbootes „Good Will“ erlaubt, die beiden Personen im Wasser im Bereich eines Stacks am Ufer des nördlichen Bereichs der Elbinsel Pagesand aufzufinden und die erforderliche Wiederbelebung zu beginnen. Mit dem Herbeieilen der weiteren Einsatzkräfte an die Stelle des Auffindens wurden beide Personen an größere Boote übergeben, welche bessere Möglichkeiten für die weitere Versorgung boten.

Für die Einsatzkräfte der DLRG-Ortsgruppe Stade war der Einsatz gegen vier Uhr morgens mit dem Abstellen der Fahrzeuge in der Unterkunft im Harschenflether Weg beendet.

 

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing